UNSE­RE FORDERUNGEN

  1. Start­sei­te
  2. Ener­gie+
  3. Unse­re Forderungen

TEAM Sport-Bay­ern e.V. und sei­ne Mit­glieds­ver­bän­de for­dern ein­hel­lig, dass jetzt staat­li­che Ret­tungs­pa­ke­te nicht nur teu­re Trost­pflas­ter ohne Bedarfs­ori­en­tie­rung sind. „Es geht nicht um aktio­nis­ti­sche Mit­tel­ver­ga­be aus der ‚Gieß­kan­ne‘, son­dern dar­um, dass die Hilfs­gel­der schnell und ziel­ori­en­tiert an die rich­ti­gen Stel­len  gelan­gen. Und dass eine nach­hal­ti­ge Moder­ni­sie­rung und Stär­kung der Sport­in­fra­struk­tur zusam­men mit einer Restruk­tu­rie­rung der För­der­land­schaft ein­ge­lei­tet wird“, bringt Dr. Alfons Hölzl die TSB-For­de­run­gen auf den Punkt.

Der Sport und die Sport­för­de­rung stün­den vor einer „Zei­ten­wen­de“: „Gemein­sam mit der Poli­tik will TEAM Sport-Bay­ern errei­chen, dass mit­tel­fris­tig die baye­ri­sche Sport­in­fra­struk­tur moder­ni­siert und die För­der­land­schaft in Bay­ern den zukünf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen ange­passt wird. Der orga­ni­sier­te Sport kann und muss aus die­ser Kri­se zukunfts­fä­hi­ger, nach­hal­ti­ger und resi­li­en­ter her­aus­ge­hen. Maß­stab müs­sen dabei die Bedar­fe ‚aus der Pra­xis für die Pra­xis‘ sein.“