Aktu­ell wer­den die bun­des­wei­ten Coro­na-Maß­nah­men gelo­ckert – bei wie­der stei­gen­den Inzi­den­zen. Das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge weist in die­sem Zusam­men­hang dar­auf hin, dass noch immer nicht genug Men­schen geimpft sei­en, um der Pan­de­mie Ein­halt zu gebie­ten und für den Herbst gut gerüs­tet zu sein.

Mit der Infor­ma­ti­ons­kam­pa­gne  #qual­der­wahl sol­len des­we­gen die Bürger:innen in Bay­ern  auf das mitt­ler­wei­le viel­fäl­ti­ge Impf­stoff­an­ge­bot in Bay­ern auf­merk­sam gemacht wer­den. Die Idee dahin­ter: Statt mit Beleh­run­gen oder Schre­ckens­sze­na­ri­en zu argu­men­tie­ren, soll den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern eine indi­vi­du­el­le Ent­schei­dungs­hil­fe bei der Beur­tei­lung und Aus­wahl an neu­ar­ti­gen wie auch tra­di­tio­nel­len Impf­stof­fen gege­ben werden.

Damit, so die Kam­pa­gnen-Macher, soll sich das Imp­fen in eine Rei­he ganz all­täg­li­cher Ent­schei­dun­gen inte­grie­ren las­sen: „Espres­so, Lat­te Mac­chia­to oder Kaf­fee? Indi­vi­du­al- oder Mann­schafts­sport? Freizeit‑, Brei­ten- oder Leis­tungs­sport? In vie­len Lebens­be­rei­chen hat man die Qual der Wahl – so nun eben auch beim Impfstoff.“

Am bes­ten, sich ein­fach sel­ber infor­mie­ren und dann sei­ne eige­ne Ent­schei­dung tref­fen. Ihr wollt mehr wis­sen? Ein­fach aufs Bild klicken.